favicon get-to-med MedAT-Gesamtwerte: Ergebnis vom MedAT 2019 mit Grenzwerten
Logo get to med Formelsammlung

Gesamtwerte beim MedAT vergleichen und einreichen

Einkaufen im neuen get-to-med Shop! Neue Lernskripte zum MedAT 2020 (dieses Jahr auch KFF, SEK und TV neben dem Lernskript für den BMS)

SHOP

Hier kannst du dich über die Grenzwerte für eine Zulassung zum Medizinstudium in Österreich informieren sowie dein persönliches Ergebnis anonym einreichen und unsere Gesamtwert-Statistik dadurch weiter verbessern.

Der Gesamtwert bezeichnet den Prozentsatz an erreichten Punkten zur maximal erreichbaren Punktzahl im gesamten MedAT. Zur Bestimmung des Gesamtwertes werden alle vier Testteile (BMS mit 40%, TV mit 10%, KFF mit 40 % und SEK mit 10 %) zusammenaddiert. Anhand dieses Wertes werden die Testteilnehmer gereiht und erhalten je nachdem einen Studienplatz oder nicht.

Ergebnis einreichen

Gesamtwerte beim MedAT vergleichen und einreichen

I. Testergebnis

Trage hier bitte (d)ein Testergebnis des MedAT ein. Wenn du den MedAT mehrmals absolviert hast, musst du für jedes Jahr dieser Formular separat ausfüllen.

II. Allgemeine Fragen








III. Persönliche Informationen









IV. Vorbereitung auf den MedAT











Du musst die Datenschutzbestimmungen akzeptieren, um dein Ergebnis einreichen zu können.

Statistik über die Vorbereitung der MedAT-Teilnehmer 2019 und ihrer Gesamtwerte

Welches Ergebnis bringt eine Zusage beim MedAT 2020?

Gesamtwerte (Ø) verschiedener Altersgruppen

zwischen 0a bis 20a: 64.38 %
zwischen 20a und 25a: 71.36 %
zwischen 25a und 30a: 69.15 %
zwischen 30a und 99a: 60.71 %

Gesamtwerte (Ø) der Kontingente und unterschiedlicher Geschlechter

AU-Kontingent: 68.10 %
EU-Kontingent: 67.96 %
Non-EU-Kontingent: 63.11 %

männliche Teilnehmer: 71.70 %
weibliche Teilnehmer: 65.99 %

Gesamtwerte (Ø) der Testwiederholungen und Geschlechtsunterschied bester Teilnehmer

Gesamtwerte Ø keine Wiederholung: 63.76 %
Gesamtwerte Ø eine Wiederholung: 73.07 %
Gesamtwerte Ø zwei Wiederholungen: 70.41 %

20a - 25a, eine Wiederholungen; ♂: 76.45 %
20a - 25a, eine Wiederholungen; ♀: 67.12 %

Spezieller Datensatz: MedAT bestanden + GW > 80%

Fallzahl (Personen deren Daten wir hier untersuchen); n = 34
Wie viele Wochen diese Gruppe durchschnittlich (=Ø) lernt:
19.24 Wochen
Wie oft diese Gruppe den MedAT Ø schon vorher geschrieben hat:
0.82 MedAT-Wiederholungen
Wie viele Simulationen diese Gruppe Ø daheim absolviert hat:
3.35 Simulationen (daheim)
Wie viele professionelle Simulationen diese Gruppe Ø gemacht hat:
1.00 Simulationen (professionell)
Wie viele Kurse diese Gruppe Ø für den MedAT gemacht hat:
0.47 Kurse

Spezieller Datensatz: MedAT bestanden + GW < 80%

Fallzahl; n = 58
Wie viele Wochen diese Gruppe durchschnittlich (=Ø) lernt:
17.86 Wochen
Wie oft diese Gruppe den MedAT Ø schon vorher geschrieben hat:
0.81 MedAT-Wiederholungen
Wie viele Simulationen diese Gruppe Ø daheim absolviert hat:
4.60 Simulationen (daheim)
Wie viele professionelle Simulationen diese Gruppe Ø gemacht hat:
1.16 Simulationen (professionell)
Wie viele Kurse diese Gruppe Ø für den MedAT gemacht hat:
0.50 Kurse

Spezieller Datensatz: MedAT nicht bestanden

Fallzahl; n = 97
Wie viele Wochen diese Gruppe durchschnittlich (=Ø) lernt:
11.93 Wochen
Wie oft diese Gruppe den MedAT Ø schon vorher geschrieben hat:
0.47 MedAT-Wiederholungen
Wie viele Simulationen diese Gruppe Ø daheim absolviert hat:
2.12 Simulationen (daheim)
Wie viele professionelle Simulationen diese Gruppe Ø gemacht hat:
0.48 Simulationen (professionell)
Wie viele Kurse diese Gruppe Ø für den MedAT gemacht hat:
0.28 Kurse

Gesamtwerte der zuletzt zugelassenen MedAT-Bewerber mit Grenzen

WIEN

2017

75,5% (AT)

77% (EU)

k.D. (N.-EU)

2018

79% (AT)

80% (EU)

k.D. (N.-EU)

*Die Verteilung der Testteilnehmer auf die verschiedenen Kontingente in den Jahren 2018 und 2019 beruht auf der durchschnittlichen Verteilung der ehemeligen Teilnehmerzahlen der AU, EU und Nicht-EU-Quoten und ist ein gemittelter Durchschnittswert, der anhand der jeweiligen Gesamtteilnehmerzahl jedes Standortes errechnet wurde (also keine offiziellen Zahlen sondern nur Schätzwerte).

GRAZ

2017

76% (AT)

80% (EU)

k.D. (N.-EU)

2018

~76 - 78% (AT)

79% (EU)

k.D. (N.-EU)

INNSBRUCK

2017

70% (AT)

77,5% (EU)

k.D. (N.-EU)

2018

~75% (AT)

~80% (EU)

k.D. (N.-EU)

LINZ

2017

71,6% (AT)

k.D. (EU)

k.D. (N.-EU)

2018

78% (AT)

79% (EU)

k.D. (N.-EU)